Geschichte

Hervorragende Materialien. Hochwertige Verarbeitung. Und viel Liebe zum Detail. Auf diesen drei Zutaten beruht die Erfolgsstory unseres Unternehmens. Dies leben wir seit mehr als Jahren in 4. Generation, denn Tradition verpflichtet.

Der Beginn

geschichte-1900
Begonnen hat alles am 1. April 1900:

Schuhmachermeister Wilhelm Lehmann (Urgroßvater von Hans Leinweber) will es seinen Kunden so bequem wie möglich machen und gründet „Schuh Lehmann“ in Berlin-Friedenau.

Gründerzeit

In den Zeiten der Gründerzeit stellte Lehmann zeitweise bis zu 20 Gesellen ein, um Schuhe in Handarbeit herzustellen. Jedes Paar entsteht als Unikat von höchster Qualität.

geschichte-1930

Die 50er und 60er Jahre

geschichte
Das Unternehmen beginnt zu wachsen

Ab den 50er Jahren begann Familie Leinweber den Schuhhandel mit zugekauften Schuhen.

60er Jahre

In den 60er Jahren wurde das Schuhgeschäft „Schuh Lehmann“ von der Mutter von Hans Leinweber übernommen und betrieben. Hans Leinweber machte zu dieser Zeit seine Ausbildung als Schuhhandelskaufmann.

schuh-lehmann

Hans Leinweber stieg in die Geschäfte ein und Ende der 60er Jahre begann die erste Expansion mit der Eröffnung von 2 Filialen im damaligen West-Berlin.

Die 70er Jahre

Gründung von Aktiv Schuh

Der heutige Konzeptname „Aktiv Schuh“ entstand in den 70er Jahren und steht bis heute für Aktivität sowie bequeme Komfort orientierte Schuhe. Alle Schuh Lehmann Filialen wurden in Aktiv Schuh Filialen umbenannt.

geschichte
pix-schuh
Pix Schuh

Zudem kam das erste Outlet-Konzept „Pix Schuh“ zum Einsatz, welche später in Aktiv Schuh Filialen umbenannt wurden.

Expansion nach West-Deutschland

Ende der 70er Jahre expandierte das Unternehmen nach Hamburg und übernahm 3 Schuh Hahne Filialen. Dies war der Beginn des Expansionskurses nach West-Deutschland.

alfi-schuh
Alfi Schuh

1979 wurde die Traditionsfiliale Alfi Schuh in Buxtehude bei Hamburg übernommen. Die Filiale existiert noch heute und bietet ein Schuhangebot für die gesamte Familie.

Die 80er Jahre

Zuwachs durch Franchise

In den 80er Jahren begann das Unternehmen in das Franchisegeschäft einzusteigen und führt bis heute verschiedene Monolabel-Stores, wie u.a. Tamaris, Clarks, Birkenstock, Gabor.

geschichte

Die 90er und 2000er

Tivola

In den 90er Jahren wurde der Markenname „Tivola“ ins Leben gerufen und in kürzester Zeit 3 Filialen in Berlin eröffnet. Die erste Tivola Filiale befindet sich heute noch in der Berkaer Straße in Schmargendorf.

Neue Geschäftsführer

2009/2010 stiegen die Kinder von Hans und Maria Leinweber ins Unternehmen als Geschäftsführer ein, welches Amt sie bis heute innehalten.

geschichte
Gründung von Shoe City

2012 wurde das Konzept „Shoe City“ gegründet mit der ersten Filiale in der Tauentzienstraße in Berlin gegenüber vom KADEWE. Heute ist diese Filiale der Flagship-Store und zugleich die größte Filiale des Unternehmens.

Gründung Hammer Schuh

2015 wurde das Konzept „Hammer Schuh“ gegründet. Diese Filialen haben einen Outlet-Charakter und führen Altware.

hammerschuh

Die Gegenwart

zentrale

Über Jahre später ist die Aktiv Schuh Gruppe immer noch in Familienhand. Die dritte und vierte Generation führt nun gemeinsam die über 60 Geschäfte in Deutschland.